Veröffentlicht am

Montageanleitung: Profilbleche richtig verlegen

Montage Dachpfannenprofile

Bei der Verwendung unserer Dachpfannenprofile SYMETRA und NOVA ist eine Mindestdachneigung von 12° nötig. Ein GAPA-Metalldach kann bereits bei einem niedrigerem Gefälle, ab 10° Dachneigung montiert werden. In der folgenden Anleitung beschreiben wir, wie unsere Pfannenbleche korrekt installiert werden. Wir empfehlen ein Blechdach von einer qualifizierten Fachfirma, einem Dachdecker oder Spengler montieren zu lassen.

Die Montage eines Blechdachs besteht im Grunde aus fünf Schritten
1. Vorbereitung
2. Unterkonstruktion & Lattung
3. Anbringung von Kantblechen
4. Montage der Profilplatten
5. Installation Firstabdeckungen und weiteren Anschlussblechen

Laden Sie sich unsere Montageanleitung für die Verlegung von Metallpfannen-Blechprofile
auch als praktisches PDF herunter

PDF Download

 

1. Vorbereitung

Bevor wir mit der Lattung und der eigentlichen Verlegung der Dachdeckung beginnen, muss der richtige Aufbau der Dachhaut gewählt werden. Es ist wichtig, sich bewusst zu werden, wozu der Dachboden künftig dienen soll, und dieser Funktion dann die Lösung anpassen. Bleibt der Dachboden unbewohnt (unbeheizt) und ungedämmt, ist kein komplizierter Dachaufbau notwendig. Bei einem bewohnten Dachboden muss eine Abdeckfolie mit hoher Dampfdurchlässigkeit gewählt werden. Der Raum zwischen Folie und Dachdeckung muss ausreichend belüftet sein, wofür die Konterlatten und Latten sorgen, durch die ein Luftraum von der Traufe bis zum Dachfirst entsteht. Die so entstehenden Ansaugöffnungen an der Tropfkante des Dachs sichern wir mit einem Schutzlüftungsgitter, welches das Eindringen von Insekten, Vögeln, Blättern usw. in den Raum unter dem Dach verhindert.

Dachaufbau: Blechdach Unterkonstruktion

2. Unterkonstruktion & Lattung

Bei Standarddachplatten beträgt die Lattung in der Regel 350 mm axial, bei der Herstellung von Dachplatten auf Bestellung mit einer Entfernung der Überhänge von 400 mm ändert sich der Lattenabstand in 400 mm axial. Die letzte Latte am First wird in der Regel 30 – 50 mm vom Dachfirst entfernt platziert

Dach ohne Auslass
Dach mit Auslass

Zur ersten Latte fügen wir eine sog. Hilfslatte für eine bessere Befestigung des Traufblechs hinzu.
Hilfslatte

Wenn wir kein Traufblech unter den Dachplatten verwenden, empfehlen wir das Aufnageln der unteren Latte auf Kante. Die Dachplatten selbst müssen dann 1/3 bis 1/2 der Dachrinne über die Dachkante hinausreichen und in diesem Falle verkürzen wir auch den Abstand zwischen erster und zweiter Latte um die überhängende Entfernung.
Lattung ohne Traufblech

Verwendung von Schneefangrohren

Lattung für Installation SchneefangSchneefangrohre von MASLEN sind der Lattung so angepasst, dass die Schnee- und Eissperren nicht nur an den Dachplatten, sondern auch an den darunterliegenden Latten befestigt werden können. An den Stellen, an denen die Schneesperren montiert werden, muss 200 mm axial von der unteren Latte noch eine zusätzliche Latte angebracht werden.

Verwendung einer Abdeckfolie

Abdeckfolie Unterkonstruktion DachEine Abdeckfolie mit hoher Dampfdurchlässigkeit dient als zusätzliche Wasserabdichtung für schräge Dächer, sie lässt Wasserdampf aus dem Dachboden durch und leitet gleichzeitig entstandenes Kondensat aus dem Unterdachraum ab. Sie wird waagerecht zu den Sparren verwendet und an den Konterlatten befestigt, mit Nägeln in Richtung der Sparren. Wir empfehlen, unter den Konterlatten ein Nageldichtband zu verwenden. Jede Folienbahn muss die vorherige mindestens 150 mm überlappen

Belüftungsband am First

FirstbelüftungsbandEin Firstentlüftungsband gewährleistet die perfekte Lüftung des Raums zwischen Dachdeckung und den oberen Schichtender Dachhaut. Der mittlere Teil besteht aus einer technischen Textilie mit guten Diffusionseigenschaften. Die Textilie ist mit einem Aluminiumprofil vernäht, was eine Formanpassung an das Deckungsprofil ermöglicht und somit die Anbringung erleichtert. Auf der Unterseite befindet sich an den Kanten beidseitiges Butylklebeband für ein wasserdichtes Aufkleben auf die Dachdeckung.

Traufkamm

Traufkamm

Ein Lüftungskamm verhindert das Eindringen von Vögeln und Insekten in den Raum der Dachhaut. Mit den Maßen 50/1000 mm erhältlich. Wird mit Nägeln über die gesamte Länge der Tropfkante befestigt.

3. Kantbleche unter der Dachdeckung

Vor der eigentlichen Montage der Dachplatten müssen diejenigen Kantteile montiert werden, die unter der Dachdeckung liegen. Es handelt sich insbesondere um die Ortgangbleche unter der Deckung, sowie die seitlichen Bleche unter der Deckung, die Traufbleche und Kehlrinnen.

Montage von Ortgangblechen

OrtgangblechDas Ortgangblech unter der Dachdeckung wird zum Abschluss des Daches am senkrecht stehenden Giebel verwendet. Es dient dazu, das Eindringen von Wind unter die Dachdeckung zu verhindern, und leitet gleichzeitig Regenwasser in die Dachrinne ab. Es wird mit Schrauben 4,8 x 20 mm am Giebelbrett bzw. wenn ein Giebelbrett fehlt an der Lattung befestigt.

Montage von Traufblechen & Rinneneinlaufblechen

Traufblech unter Folie
Ein Traufblech unter der Folie verhindert, dass Kondenswasser von der Abdeckfolie auf den unteren Teil der Sparren bzw. in den Dachkasten eindringt. Es wird mit Nägeln am Sparren an der Tropfkante so befestigt, damit es über diese hinausreicht.

Traufblech unter Abdeckung
Ein Traufblech unter der Dachdeckung dient zur Ableitung von Wasser von der Dachdeckung direkt in die Dachrinne. Es wird in der ersten Latte verankert, die in der Regel gedoppelt ist.

Seiteliche Kantbleche
Seitliche Anschlussbleche werden an der Kontaktstelle zwischen dem Dach und senkrechten Wänden eingesetzt verwendet. Man befestigt es mit Ankerschrauben an der Wand und die Berührungskante des Blechs mit der Wand wird abgedichtet.

Treffen zwei geneigte Dachflächen in einer Kehle aufeinander, muss ein Kehlblech als Ableitblech für Wasser in Richtung Dachrinne installiert werden. Ein solches Kehlblech dient zur Ableitung von Wasser aus der Kehlrinne in die Dachrinne. Die Kehlrinne wird in der Regel mehr durch Wasser belastet als die übrigen Dachflächen, daher verwenden wir hier eine dichtere Lattung (oder eine Vollschalung).

Kehlrinne
Die Kehlrinne wird mit Hilfe von Klammern und Nägeln an den Dachlatten befestigt. Sie darf auf gar keinen Fall durch Nägel oder Schrauben durchlöchert werden. Die einzelnen Rinnen müssen sich ausreichend überlappen, in der Regel 200 mm (nicht 100 mm wie bei den übrigen Kantteilen). Auf beiden Seiten der Rinne sollte ein Compriband-Dichtungsband als zusätzliche Maßnahme gegen Regen, Schnee und Staub sowie gegen Insekten und Vögel aufgeklebt werden.

4. Montage der Dachpfannenprofile: Platten verlegen & verankern

MASLEN erstellt zu jedem Auftrag als Service einen individuellen, kostenlosen Verlegeplan, in dem aufgrund den Anforderungen des Kunden, übergebener Zeichnungsdokumentation und nach Berücksichtigung der Herstellerempfehlung die Länge der Blechstreifen bestimmt wird, so dass ein möglichst geringer bzw. kein Abfall entsteht.

Verlegerichtung Profilplatten
Es ist wichtig, die Tafeln stets von der Tropfkante aus und in den Längen zu verlegen, die den Längen im Dachdeckungsplan entsprechen. Beim Verlegen bevorzugen wir das Vorgehen von links nach rechts, wobei wir die Tafeln unter die bereits befestigten Tafeln schieben. So rastet die Tafel ins Schloss ein und kann sich nicht mehr nach unten verschieben.

Dachplatten aus Blech werden standardmäßig bis zu einer Länge von 6,1 m hergestellt (längere Platten gibt es gegen Aufpreis). Im Falle eines längeren Dachsparrens müssen die Bleche aneinander anschließen, wobei sie sich mindestens 150 mm überlappen sollten.

Schneiden der Dachplatten

Dach Profilblech ZuschnittFür das Zurechtschneiden der Dachprofilplatten dürften nur Blechscheren oder eine andere geeignete Schneidvorrichtung verwendet werden. Bei der Montage sind die entstandenen Metallspäne von der Blechoberfläche mit einer weichen Bürste zu entfernen. Anschließend müssen alle Schnitte mit einem Schutzlack versiegelt werden um Korrosion zu verhindern.
Verwenden Sie keine Werkzeuge mit Schleifscheiben, die das Blech um den Schnitt erwärmen. Die Hitze im Schnittbereich und die entstehenden Funken können die Polyesterschicht schädigen. Eine beschädigte Versiegelung führt zur charakteristischen Bildung gelblicher Flecken und anschließender tiefer Korrosion des Blechs.

Bei der Verwendung von Trennwerkzeugen mit thermischem Effekt erlischt der Garantieanspruch!

Verankerung der Dachplatten

Schrauben für MontageDie Dachplatten werden schließlich mit selbstschneidenden 4,8 x 35 mm großen Farmerschrauben mit einer Unterleg-Dichtscheibe aus speziellem EPDM-Gummi auf der Unterkonstruktion befestigt.
Die Schrauben werden dabei ca. 2 cm unter dem Querüberhang in der Tiefsicke platziert. An der Traufe und am First des Dachs müssen die Dachplatten dichter verankert werden. An den Blech-Blech-Verbindungen werden Farmerschrauben 4,8 x 20 mm verwendet. Bei der Längsüberlappung ist es angebracht, die Dachplatten unter dem Querüberhang an der Hocksicke anzuschrauben.

Schraubenplatzierung Dachbleche

5. Montage von Firstabdeckungen, Giebelblechen & Kantblechen auf der Dachdeckung

Nach der Montage der eigentlichen Dachdecke sind die Kantteile an der Reihe, die zum Schluss montiert werden. Es handelt sich dabei vor allem um Firstbleche, Ortgangbleche auf der Deckung und Kantbleche auf der Deckung.

Firstblech

Die Firstabdeckungen werden ebenfalls mit 4,8 x 20 mm großen Schrauben im Abstand von etwa 30 cm an den zusammenkommenden Profilplatten fixiert. Die einzelnen Firstkappenstücke sollten einander 100mm überlappen aber nicht miteinander verschraubt werden. Am Firstblech wird an der Giebelseite die Endkappe, an einer Ecke ein Eckteil befestigt.
Firstabdeckung

Ortgangprofil auf der Dachdeckung

Ortgangprofil
Ein Ortgangprofil wird bei Pultdächern mit unserem Metallpfannenprofilen als Abschlusskante im oberen Teil des Dachs und bei Trapezblechen auch als Giebelleiste verwendet (bei Deckungen wird ein Ortgangblech unter der Deckung verwendet). Es wird mit Schrauben 4,8 x 20 mm an den Dachplatten bzw. wenn möglich am Giebelbrett bzw. am Abschlussbrett befestigt.

 

Laden Sie sich unsere Montageanleitung für die Verlegung von Metallpfannen-Blechprofile auch als praktisches PDF herunter

PDF Download

 

Bildnachweis: Alles eigene Grafiken © Maslen